Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sujet_Hand
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Neues aus der Praxis » Telemedizin - Beratung über´s Telefon und Internet

Telemedizin - Beratung über´s Telefon und Internet

Damit wir unsere Patienten auch in Zeiten von Quarantänesituationen weiter betreuen können, besteht jetzt auch die Möglichkeit der Fernbetreuung. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin, wir helfen Ihnen weiter. Die Tierärztepraxis Knafl lässt Ihren Schützling auch in Krisensituationen nicht im Stich.

Telemedizin - Beratung über´s Telefon und Internet

Telemedizin in der Tierärztepraxis Knafl

Fernbehandlung in der Corona-Krise

 

Um unsere Patienten bei Quarantänemaßnahmen und erhöhtem Ansteckungsrisiko trotzdem so gut wie möglich unterstützen und medizinisch betreuen zu können, bieten wir ihnen ab sofort telefonische Beratungen über Distanz - insbesondere mittels Homöopathie und Radionik - an. Natürlich kann und soll dies eine klinische Untersuchung des Patienten nicht ersetzen, stellt aber derzeit einen gut vertretbaren Kompromiss dar. Zu diesem Zwecke vereinbaren sie bitte telefonisch oder per Mail einen eigenen Beratungstermin, damit wir uns entsprechend Zeit nehmen können. Bei diesen Terminen wird das weitere Vorgehen und die optimale Therapie für die Behandlung ihres Schützlings besprochen.

 

Ganzheitlicher Zugang, viele Infos durch detaillierte individuelle Krankengeschichte.
Dadurch fällt uns die Behandlung in Akut-Situationen leichter.

Durch unsere mehr als 20jährigen intensiven praktischen Erfahrungen bezogen auf die Behandlung von Kleintieren unter anderem mittels Homöopathie, "normaler" Schulmedizin, Osteopathie und Radionik, sind wir in vielen Krankheitsfällen in der Lage, nach einem eingehenden Gespräch mit dem Tierhalter eine homöopathische Behandlungsmöglichkeit anbieten zu können.Telefon Beratung Dr. Peter Knafl Sie als längerer Kunde der Tierärztepraxis Knafl sind bereits erfahren damit, die Symptome und das Verhalten Ihres Tieres detailliert zu beobachten und zu beschreiben. Natürlich ist eine klinische Untersuchung Ihres Tieres nicht immer unumgänglich, unsere langjährige praktische Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass in Krisensituationen auch ein anderes Vorgehen verantwortbar und zielführend ist. Durch unseren ganzheitlichen Zugang haben wir von unseren einzelnen Patienten sehr genaue Krankheitsgeschichten, in denen die individuellen Reaktionsweisen sichtbar sind. Dadurch ist es uns möglich, mit Ihrer Mithilfe, das heißt in einer telefonischen Konsultation, im Bedarfsfall mittels Fotos das geeignete Arzneimittel für die jeweilige Krankheit zu finden und Ihnen dieses dann auch zukommen zu lassen. Ist eine Fernbetreuung in Ihrem Fall nicht möglich und eine persönliche Untersuchung notwendig, weisen wir Sie natürlich darauf hin.

 

Diese Möglichkeit der Fernbehandlung besteht nur in dieser besonderen Coronazeit und ist ansonsten lt. Tierärztegesetz §24 verboten.

Die physische unmittelbare Beurteilung und damit Untersuchung, ist essentieller Bestandteil einer dem veterinärmedizinischen Standard entsprechenden tierärztlichen Handlung. Wobei bereits die tierärztliche Beratung, eines womöglich krankheitsverdächtigen Tieres als Beurteilung und somit als Diagnosestellung einzustufen ist. Eine Ferndiagnose die ausschließlich auf fernmündlichem Wege, wie beispielsweise mittels Videochat erstellt wird, fällt zudem unter das Ferndiagnose- und Behandlungsverbot und verstößt auch gegen §24 Abs. 1 Tierärztegesetz, der die persönliche und unmittelbare Berufsausübung definiert.
So ist außerhalb der Corona-Krise fernmündlich "nur" eine Beratung der bei uns in der Praxis betreuten Tiere erlaubt.

 

Sollten Sie an diesem Angebot einer fernmündlichen Beratung interessiert sein, rufen Sie uns während unserer Telefonsprechstunde Mo.-Fr. zwischen 8-9 Uhr unter der Telefonnummer 04223/200 23 an, damit wir einen Termin für eine Telefonische Konsultation vereinbaren können.

 

Das nach der Analyse des Falles gefundene Heilmittel lassen wir ihnen dann zukommen, bzw. können Sie es sich in Ihrer örtlichen Apotheke besorgen, bzw. in unserer Praxis abholen.

 

Abrechnung nach Zeitaufwand

Die Verrechnung dieser Termine erfolgt entsprechend der tierärztlichen Honorarordnung der Bundeskammer der Tierärzte (25€ für die angefangenen ersten 10 Minuten, für jede weitere Minute 2€. Ev. zusätzlich je nach Zeitaufwand Kosten für die Fallbearbeitung und Medikamente).Telefon Beratung Dr. Gabriele Knafl

Die kurzen Beratungen während unserer Telefonsprechstunden (8-9 Uhr) bleiben für Sie als Kunden der Tierarztpraxis Knafl natürlich weiterhin kostenlos.

 

Wir hoffen Ihnen mit diesem Angebot eine Option zu bieten, wie Sie auch im Falle von umfassenden Quarantänemaßnahmen Ihrem Tier bei Krankheit helfen können.

 

Alles  Gute und bleiben Sie gesund

Das Team der Tierärztepraxen Knafl

Dr. Peter & Dr. Gabriele Knafl

Praxis geöffnet

Ordination täglich

nach Voranmeldung

Tel. 02243 / 30 340
Tel. 04223 / 200 23

Telefonsprechstunde

für unsere Patienten

Mo.-Fr. 8-9 Uhr

weitere Praxis in Kärnten

Heilen in der Natur

Kontaktdaten hier
Infos hier

Tierärztepraxis Knafl